31 | 08 | 2015
Hauptmenue
Land Kultur Leute
Chroniken Asien
Banner
Mitglieder



Werbung
Wechselkurs

Powered by Mindphp.com
FlexBanner
Nachrichten Überblick
Aufklärung des Anschlags von Bangkok kommt nur schleppend voran PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 01. September 2015 um 00:00 Uhr
Gesuchte Thailänderin "seit fast einem Jahr" nicht vor Ort
Von Jerome TAYLOR
 
Bangkok (AFP) ao/cfm - Bei ihren Bemühungen um die Aufklärung des Anschlags vom 17. August mit 20 Toten kommen die Sicherheitskräfte in Thailand nur schleppend voran. Die Polizei in Bangkok teilte am Montag mit, sie fahnde nach einer 26-jährigen Thailänderin, von der ein Foto mit schwarzer Verschleierung veröffentlicht wurde. Die Frau hält sich nach eigenen Angaben seit drei Monaten in der Türkei auf.
Weiterlesen...
 
Bangkoks Polizei fahndet nach Thailänderin und Mitbewohner PDF Drucken E-Mail
Montag, den 31. August 2015 um 11:28 Uhr
In Wohnung Material zum Bombenbau entdeckt 
              
Bangkok (AFP) - Nach der Festnahme eines ersten Verdächtigen hat die Polizei in Bangkok am Sonntag in einer zweiten Wohnung Material zum Bau von Bomben sichergestellt und eine Fahndung nach den zwei Bewohnern gestartet. "Wir haben Düngerbeutel, Uhren und Wecker gefunden, Dinge, um Bomben und elektrische Ladungen zu erzeugen", sagte Polizeisprecher Prawut Thavornsiri am Montag. Die zwei Bewohner des Appartments werden wegen des Anschlags auf den Erawan Schrein vor zwei Wochen gesucht, bei dem 20 Menschen getötet worden waren.
Weiterlesen...
 
Verdächtiger aus der Türkei nach Anschlag von Bangkok festgenommen PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 29. August 2015 um 18:00 Uhr
Polizei in Thailand hält "persönliches" Motiv für wahrscheinlich
 
Bangkok (AFP) ao/cfm - Fast zwei Wochen nach dem Bombenattentat mit 20 Toten in Bangkok hat die Polizei einen ersten Tatverdächtigen, einen 28-jährigen Türken, gefasst. Der Festgenommene besitze "zahlreiche Pässe", sagte ein ranghoher Vertreter der Sicherheitskräfte am Samstag in Bangkok. Die thailändische Polizei erklärte es für unwahrscheinlich, dass der Verdächtige als "internationaler Terrorist" tätig geworden sei, vielmehr habe er ein "persönliches" Motiv gehabt.
Weiterlesen...
 
Zahlreiche Trauernde erinnern an Opfer des Anschlags von Bangkok PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 25. August 2015 um 05:07 Uhr
Schweigeminute an Erawan-Schrein in Thailands Hauptstadt
 
Bangkok (AFP) hcy/cfm - Eine Woche nach dem schweren Bombenattentat in Bangkok haben rund hundert Menschen am Montag am Erawan-Schrein der Opfer gedacht. Exakt zur Uhrzeit des Anschlags mit 20 Toten legten die Trauernden eine Schweigeminute ein. Viele hielten Kerzen in den Händen, mehrere Mönche in traditioneller Kleidung sprachen Gebete für die Opfer des Anschlags.
Weiterlesen...
 
Erneut Gräber an malaysisch-thailändischer Grenze entdeckt PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 23. August 2015 um 09:13 Uhr
Menschliche Überreste stammen vermutlich von Flüchtlingen
 
Kuala Lumpur (AFP) jep/cp - In Malaysia sind nahe der Grenze zu Thailand erneut Gräber mit menschlichen Überresten mutmaßlicher Flüchtlinge entdeckt worden. In den Gräbern seien 24 menschliche Skelette gefunden worden, sagte der Polizeichef der Region, Shafie Ismail, am Sonntag laut einem Bericht der amtlichen Nachrichtenagentur Bernama. Die Gräber im nördlichen Bundesstaat Perlis seien offenbar durch schwere Regenfälle freigelegt worden.
Weiterlesen...
 
Zwei Wochen nach Anschlag in Bangkok Verdächtiger festgenommen PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 30. August 2015 um 12:07 Uhr
Nationalität und konkrete Verwicklung in Tat unklar
 
Bangkok (AFP) ts/ju - Knapp zwei Wochen nach dem Anschlag mit 20 Toten in Bangkok hat die Polizei einen ausländischen Verdächtigen gefasst, in dessen Wohnung Material zum Bau von Bomben sowie zahlreiche offenbar gefälschte Pässe beschlagnahmt wurden. Nach Polizeiangaben vom Sonntag soll der Mann unbekannter Nationalität Mitglied einer Menschenschmugglerbande gewesen sein. Mit dem Anschlag habe sich die Gruppe für das Eingreifen der Behörden rächen wollen, mutmaßte Polizeichef Prawut Thavornsiri.
Weiterlesen...
 
Elefantenführer in Thailand von Bullen getötet PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 27. August 2015 um 00:00 Uhr

Tier rennt mit drei chinesischen Touristen in den Dschungel

Bangkok (AFP) - Im Norden Thailands hat ein Elefant seinen Führer getötet und ist mit drei entsetzten chinesischen Touristen auf dem Rücken in den Dschungel gerannt. Der Mahout (Führer) sei nicht mit dem Elefant vertraut gewesen, sagte ein Polizeivertreter in der Provinz Chiang Mai am Mittwoch. 
Weiterlesen...
 
Technikpannen behindern Fahndung nach Attentäter von Bangkok PDF Drucken E-Mail
Montag, den 24. August 2015 um 17:46 Uhr
Polizeichef: Kaum Überwachungskameras in Betrieb
 
Bangkok (AFP) jah/jes - Ein Woche nach dem blutigen Bombenanschlag in Bangkok tappt die Polizei offenbar weiter im Dunkeln: Thailands Polizeichef Somyot Poompanmoung gestand am Montag ein, dass die Suche nach den mutmaßlichen Tätern durch etliche defekte Überwachungskameras erschwert werde. Die Mehrzahl der Überwachungskameras der Hauptstadt habe zum Zeitpunkt des Anschlags nicht funktioniert, sagte Somyot. Bereits am Sonntag hatte die Polizei eingestanden, dass ihr die nötige Technik für die Auswertung der Bilder fehle.
Weiterlesen...
 
Polizei in Bangkok verfolgt nach Bombenanschlag neue Spur PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 23. August 2015 um 09:06 Uhr
Zweiter Verdächtiger auf Überwachungsaufnahmen
Von Jerome TAYLOR
Wochenendzusammenfassung. NEU: Polizei fehlt nötige Technik für Ermittlungen
 
Bangkok (AFP) uvs/jep - Auf der Suche nach den Tätern hinter dem blutigen Bombenanschlag in Bangkok verfolgt die Polizei eine neue Spur. Auf am Samstag veröffentlichten Bildern einer Überwachungskamera ist zu sehen, wie ein Mann ein Paket in einen Kanal nahe der Stelle schiebt, an der am Dienstag ein Sprengsatz explodierte. Die Polizei gestand indes am Sonntag ein, dass ihr die nötige Technik für die Ermittlungen fehle.
Weiterlesen...
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 96