30 | 07 | 2014
Hauptmenue
Land Kultur Leute
Chroniken Asien
Banner
Mitglieder



Werbung
Wechselkurs

Powered by Mindphp.com
AllVideos Reloaded
FlexBanner
Nachrichten Überblick
Thailändische Junta erlaubt Yingluck Ausreise PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 18. Juli 2014 um 05:28 Uhr
Militär lobt Zurückhaltung der gestürzten Ministerpräsidentin
 
Bangkok uvs/ts (AFP) - Die thailändische Militärjunta hat der gestürzten Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra erstmals seit dem Umsturz am 22. Mai die Ausreise erlaubt. Sie hätten ihren Antrag auf Ausreise gebilligt, da sie sich seit dem Umsturz nicht gegen die Junta gestellt und aus der Politik herausgehalten habe, erklärte die offiziell Nationaler Rat für Frieden und Ordnung genannte Militär-Junta am Donnerstag. Es wird angenommen, dass Yingluck kommende Woche zum 65. Geburtstag ihres Bruders, des früheren Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra, nach Paris reisen will.
Weiterlesen...
 
Mehrere Tote durch Taifun "Rammasun" auf den Philippinen PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 16. Juli 2014 um 08:27 Uhr
(AFP) - Taifun "Rammasun" ist über die Philippinen hinweg gezogen und hat dabei eine Spur der Zerstörung hinterlassen. Mehrere Menschen starben, hunderttausende weiter befinden sich auf der Flucht. In großen Teilen Manilas fiel der Strom aus. (AFP)
 
Thailands Armeechef dementiert Berichte zu Kooperation mit Suthep PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 28. Juni 2014 um 16:36 Uhr
Junta-Führer bestreitet jahrelange Planung von Umsturz
 
Bangkok, uvs/ts (AFP) - Thailands Junta-Führer, Armeechef Prayut Chan-O-Cha, hat Berichte bestritten, wonach er jahrelang in Absprache mit dem Oppositionsführer Suthep Thaugsuban den Sturz der Regierung geplant habe. "Das ist nicht wahr", sagte der General am Freitagabend in seiner wöchentlichen Fernsehansprache an die Nation. "Ich habe mich keinem Prozess angeschlossen und mich auf keine Seite geschlagen." Medien hatten zuvor berichtet, dass Suthep bei einem Spendenessen gesagt habe, er sei mit dem Armeechef seit 2010 im Gespräch gewesen.
Weiterlesen...
 
Supermarktketten in Europa prüfen Garnelen-Lieferungen aus Thailand PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 14. Juni 2014 um 00:00 Uhr
Lieferant wegen angeblicher Sklavenarbeit unter Druck
 
London ilo/jes (AFP) - Große Supermarktketten in Europa überprüfen derzeit die Garnelen-Lieferungen eines Produzenten aus Thailand, der angeblich mit Hilfe von Sklavenarbeit hergestelltes Fischmehl verfüttert. 
Weiterlesen...
 
Großaufgebot an Polizisten und Soldaten in Bangkok PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 01. Juni 2014 um 08:07 Uhr
Offenbar Proteste gegen Militär in Thailands Hauptstadt geplant
 
Bangkok hcy/mid (AFP) - Mit einem Aufgebot von fast 6000 Polizisten und Soldaten will Thailands Führung geplante Proteste in Bangkok verhindern. An acht Orten in der thailändischen Hauptstadt seien Sicherheitskräfte im Einsatz, sagte der stellvertretende nationale Polizeichef Somyot Poompanmoung am Sonntag. Derzeit sei die Lage normal und es gebe noch keine Anzeichen für Proteste, fügte er hinzu. Mehrere Straßen waren aber abgesperrt, um Menschenansammlungen zu unterbinden.
Weiterlesen...
 
Thailändischer Putsch-Gegner auf Kaution freigelassen PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 04. Juli 2014 um 09:04 Uhr

Aktivist aber wegen Beleidigung der Monarchie angeklagt

Bangkok uvs/jes (AFP) - Nach fast einem Monat im Gefängnis ist ein thailändischer Aktivist, der eine Kampagne gegen den Militärputsch Ende Mai initiiert hatte, auf Kaution freigelassen worden. Der wegen Computerverbrechen und Missachtung der Justiz angeklagte Sombat Boonngamanong sei entlassen, doch sogleich zu einem weiteren Verfahren wegen Beleidigung der Monarchie in der nordöstlichen Provinz Roi Et gebracht worden, sagte der zuständige Ermittler am Mittwoch. Sombat bestreite die Vorwürfe und beteure, er habe die Monarchie nicht beleidigen wollen.
Weiterlesen...
 
Thailändischer General: Militärputsch war nicht im Vorfeld geplant PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 27. Juni 2014 um 04:22 Uhr
Armee reagiert auf Berichte über jahrelange Vorbereitung
 
Bangkok (AFP) - Gut einen Monat nach der Machtübernahme durch die Armee in Thailand hat ein ranghoher General Vermutungen über eine vorherige Planung des Putsches zurückgewiesen. "Soweit ich weiß, gab es keine Planung im Vorfeld, denn wenn es sie gegeben hätte, wäre es unrechtmäßig gewesen", sagte Generalleutnant Chatchalerm Chalermsukh in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview mit dem britischen Rundfunksender BBC. Dass der Putsch so ruhig verlaufen sei, habe daran gelegen, "dass bereits Sicherheitskräfte in Bangkok stationiert waren", fügte er hinzu.
Weiterlesen...
 
Thailands Kandidatin für Miss-Universe-Wahl legt Titel nieder PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 10. Juni 2014 um 18:11 Uhr
Shitstorm gegen 22-Jährige nach umstrittenem Polit-Kommentar
 
Bangkok ans/ao (AFP) - Nach umstrittenen Kommentaren zur politischen Krise in ihrem Land hat Thailands Kandidatin für die diesjährige Wahl der Miss Universe ihre Schönheitskrone zurückgegeben. Aufgrund der heftigen Reaktionen auf ihre Äußerungen habe sie sich entschieden, auf ihren Titel als Miss Thailand zu verzichten, teilte Weluree Ditsayabut am Montag auf einer Pressekonferenz mit.
Weiterlesen...
 
Militärführung: Wahlen in Thailand frühestens in 15 Monaten PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 30. Mai 2014 um 19:40 Uhr
Armee will vorher politische Reformen umsetzen
 
Bangkok bfi/ao (AFP) - Der thailändische Armeechef Prayut Chan-o-Cha hat baldigen Wahlen in Thailand eine Absage erteilt. Das Militär habe eine Übergangsphase von "einem Jahr und drei Monaten" vorgesehen, sagte Armeechef Prayut Chan-o-Cha am Freitag in einer im Fernsehen übertragenen Ansprache. Die ersten Monate würden genutzt, um eine "Versöhnung" der tief gespaltenen Nation voranzutreiben. Eine Übergangsregierung solle dann einen Verfassungsentwurf erarbeiten und politische Reformen umsetzen. Erst danach könnten Wahlen organisiert werden, sagte Prayut.
Weiterlesen...
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 85